Aufregender Aufstieg

>> weiterlesen

Das war spannend. Mit 14 Erwachsenen und 20 Kindern zwischen 3 Monaten und 7 Jahren ging es mit Pastor Reinhard Lohmeyer auf den Christuskirchturm. Der Familienkreis der Christus-Gemeinde hatte sich einen ausgesprochen schönen Tag mit blauem Himmel und herrlich klarer Sicht ausgesucht. Und dass es drei Mütter mit ihren Kindern auf dem Bauch geschafft haben, die letzte Leiter zu bewältigen, war einfach nur grandios. Erwachsene wie Kinder genossen den Blick in die Weite und das Liveerlebnis, wie der Glockenschlag von der historischen Uhr aus gesteuert und ausgelöst wurde, und alles in allem die Freude darüber, was möglich ist.  

Wooge 2 – beste Stimmung bei bestem Wetter

>> weiterlesen

27 junge Leute aus der Christus-Markus-Gemeinde erleben eine völlig entspannte und zugleich arbeitsreiche Atmosphäre im Haus Ibbenbüren. Alle sind bester Laune, denn das Wetter war noch nie so gut wie in diesem Jahr!  Mit Spaß und Lust an den kommenden Aufgaben verbringen sie eine intensive Zeit, bevor es am Mittwoch wieder in den Schulalltag geht.

Neun Jugendliche bereiten mit Jugendreferent Udo Schmidt-Albrecht die Konfirmandenfreizeit in Tecklenburg vor. Neun weitere bereiten sich persönlich im Bibliodrama über den Seewandel des Petrus mit Pfarrer Lohmeyer auf künftige höhere Aufgaben vor. Die ältesten neun werden von den Studentinnen der Pädagogik und der Psychologie Janika Barlag und Franca Kröning auf die Leitung der Wooge 1-Freizeit im Sommer 2020 vorbereitet. – Und das Essen, von den Jugendlichen selbst bereitet, ist – wie jedes Jahr – vom Feinsten. Freude pur. 

Sophie Jörgens in Südafrika herzlich empfangen

>> weiterlesen

Das Diakonische Jahr geht los. Nach einem 10-stündigen Nachtflug ist Sophie (auf dem Foto links) am Flughafen Johannesburg gelandet und von der Leiterin des Siyabonga-Projektes Annette Pfeiffer und der Pastorin der Ev.luth. Gemeinde Hayfields in Pietermaritzburg, Petra Röhrs (Foto Mitte), herzlich empfangen worden. Auf dem Foto links ist Mareike Stoll aus Baden-Württemberg, die zweite Freiwillige im Projekt, mit der sich Sophie die Wohnung und das halbe Leben teilen wird. Eine gesegnete Zeit wünscht den beiden jungen „Diakonischen“ die Christus-Markus-Gemeinde. 

SommerFerienGottesdienst im Botanischen Garten findet statt!

>> weiterlesen

Zum letzten SommerFerienGottesdienst am Sonntag, 18. August, um 10.30 Uhr im Botanischen Garten, Loismannweg 10, in Dörenthe lädt die Evangelische Kirchengemeinde Ibbenbüren evangelische und katholische Christen aus ganz Ibbenbüren und Umgebung herzlich ein.

Das Vorbereitungsteam hat wieder Paradiesisches vorbereitet.  

Im Gottesdienst zum Thema: „In the jungle – the lion sleeps tonight“ wird auch Sophie Jörgens in ihr Diakonisches Jahr im Ausland nach „Siyabonga“ in Südafrika verabschiedet. Auch der Posaunenchor des Kirchenkreises Tecklenburg ist wieder dabei. Herzliche Einladung. 

Von der Christuskirche aus ist ein Fahrdienst eingerichtet.
Bis spätestens 10 Uhr werden Personen vom Kirchplatz aus auch Dörenthe mitgenommen.

Wer einen leichten Klappstuhl besitzt, bringe ihn gerne mit. 

Parkmöglichkeiten gibt es direkt am Botanischen Garten oder am Dörenther Friedhof oder an der Straße zum Kanal. 

 

1. SommerFerienGottesdienst – In herrlicher Atmosphäre in Laggenbeck

>> weiterlesen

Hören und Reden und Sehen. Darum ging es in einen sehr ansprechenden SommerFerienGottesdienst im Garten der Johanneskirche in Laggenbeck. Bei herrlichem Wetter erlebten gut 120 Menschen aus der Kirchengemeinde Ibbenbüren fröhlichen Gesang, begleitet vom Posaunenchor Laggenbeck; einen witzigen und nachdankenswerten Monolog von Silas Landwehr, einem Akteur der Rabatz-Theaterwerkstatt; den zarten Klang einer Violine und einer Querflöte, gespielt von Pauline Rößner und Lina Krömer; und eine sprachlich feine Predigt, bei der man spürte, dass die Predigerin Pfarrerin Irmtraud Rickert das kann: Genau hinhören, feinste Nuancen wahrnehmen und wohlgesetzte Worte zu finden für das, was Gott in unserer Seele bewirken kann. „Ein Wunder!“ rief sie aus. – Und just in dem Moment sagten die Glocken die Zeit an. Der Chef spielte mit. Ein wunderbarer Gottes-Dienst im Garten. – Die Gemeinde war sodann eingeladen, gemeinsam ein Wortpuzzle zu setzen. Bei reger Beteiligung und energischen Stellversuchen hin- und her entstand schließlich das Wort aus der Bibel, das die zentrale Botschaft dieses Gottesdienstes den Besuchern zum Sehen mitgab: „Den Gehörlosen gibt er das Gehör und den Stummen die Sprache.“ (siehe Foto) – Und für die Geselligen gab es nach dem Gottesdienst Kaffee und Kuchen, Brot und Bratwurst. Hören und Reden und Sehen. Essen, trinken und fröhlich sein. Und der Himmel war blau. 

Die nächsten SommerFerienGottesdienste, jeweils 10.30 Uhr
28. Juli – Aasee Beach
4. August – Feuerwache Ibbenbüren
11. August – Alte Bergberufsschule 
18. August – Botanischer Garten, Dörenthe, Loismannweg. 

 

Schulkinder besuchten die Moschee

>> weiterlesen

Einen ganz besonderen Ausflug unternahmen die Schulkinder des Ev. Stadtkindergartens kurz vor den Sommerferien mit ihren Erzieherinnen. Das Ziel: Die neue Moschee der DITIB Türkisch-Islamischen Gemeinde zu Ibbenbüren e.V.

Schon immer besuchen auch nicht-evangelische Kinder und Kinder der türkisch-islamischen Gemeinde den Stadtkindergarten und nehmen ganz selbstverständlich auch an unseren Kindergarten-Gottesdiensten teil. Vor allem für sie und ihre Eltern war es berührend, dass der Kindergarten nun gleichsam einen Gegenbesuch unternahm.

Die Schukis und die begleitenden Erzieherinnen wurden bei ihrem Besuch sehr herzlich von dem Imam der Gemeinde in der Moschee besucht. Er erklärte ihnen viele interessante Dinge zum Islam und der Moschee. Anschließend konnten die Kinder ihre eigenen Fragen stellen und durften alle Ecken der Moschee erkunden.

Der Besuch soll künftig jedes Jahr mit den Schulkindern stattfinden.

Stiftungsfest

>> weiterlesen

Viele Stifter beim Stiftungsfest – neue Möglichkeiten für Püsselbüren —

 

Beim Stiftungsfest am Pfingstsonntag konnten alle GottesdienstbesucherInnen sich als StifterInnen einbringen. Bei der Sammlung für die Kinder- und Jugendsozialarbeit sind großartige 1425,40€ zusammengekommen. Herzlichen Dank!

Bei der Kuratoriumssitzung vor Ort konnte der Vorstand mit Pfarrer Reinhard Lohmeyer, Stefan Lutter und Karl-Heinz Käsekamp dem neuen Sozialpädagogen Sören Ruwe (2.v.l) und einigen Kindern den Scheck überreichen. Die Freude war groß, denn das Geld kann gut für einige neue Entwicklungen gebraucht werden: Es soll für die neue Anlage des Soccerplatzes eingesetzt werden.   

Manfred Kubiczek verabschiedet

>> weiterlesen

Acht Jahre lang (2000-2008) war Diplompädagoge Manfred Kubiczek Mitglied des Leitungsteams in der Konfirmandenarbeit in der Christus-Gemeinde. Am 29. Juni wurde er in der Jugendbildungsstätte mit einem großen „Bahnhof“ in den Ruhestand verabschiedet. Der pädagogische Leiter der Jugendbildungsstätte hat das neue Konfirmandenmodell in Ibbenbüren seinerzeit stark unterstützt und maßgeblich mutgeprägt. Unter den jugendlichen Teamern war „Mann“, der „Mann mit den Silberkoffern“ als „Fred-Man“ bekannt und sehr beliebt. 2008 wurde er aus der Arbeit in Ibbenbüren mit einem Gottesdienst und einer außergewöhnlichen Grillaktion auf dem Kirchturm verabschiedet. – Gottes Segen für die Zeit im Unruhestand!

 

Kirchentag in Dortmund

>> weiterlesen

Zum 37. Evangelischen Kirchentag in Dortmund waren im Juni 2019 an zwei Tagen junge Geflüchtete und Mitglieder der evangelischen Kirchengemeinde Ibbenbüren in der Feststadt unterwegs. Das Motto „Vertrauen wagen“ ist auch das Thema der Geflüchteten und ihre Hoffnung in Deutschland.