Eine neue großartige Erfahrung

>> weiterlesen

Rund 800 Menschen sind der Einladung zur Sternwanderung zum Open Air Gottesdienst auf dem Christus-Kirchplatz gefolgt. Da störte auch der um 15 Uhr beginnende Starkregen nicht. An den fünf Stationen fanden sich sehr viele Menschen zusammen. Und niemand hat es bereut. Der Regen legte sich zu genau passender Zeit. Und es wurde ein schönes, feierliches und bewegendes Ereignis. – 
Heiligabend ganz anders. Coronakonform und dennoch viele Menschen aus der Zuhause-Burg herausgelockt. Großartig. 

Zum Jahreswechsel lädt die Ev. Kirchengemeinde zu Gottesdiensten in die Evangelischen Kirchen. 3G.

Herzlich willkommen zu Sylvester, 31.12.
17 Uhr in der Markuskirche, Dörenthe
17 Uhr in der Johanneskirche, Laggenbeck
18 Uhr in der Christuskirche, Innenstadt
18 Uhr in der Lukaskirche, Dickenberg

Neujahr 1.1.
17 Uhr in der Matthäuskirche, Bockraden

Herzlich willkommen. 

 

Heiligabend auf dem Kirchplatz – Treffpunkte Lichterwanderung

>> weiterlesen

Hier finden Sie die Treffpunkte für den Start der Lichterwanderung um 15.30h.
Bringen Sie bitte Lichter oder Laternen (von St. Martin zB) mit. 
Der Gottesdienst beginnt um ca. 16h auf dem Kirchplatz.
Herzlich willkommen.
Open Air ermöglicht auch in Coronazeiten Einiges.
Es gilt 3G. 

Treffpunkte
Im Norden: Neumarkt, Reisebüro Strier
Im Westen: Parkplatz „Kolpinghaus“, Poststr.12
Im Süden: Vorplatz Kreissparkasse
Im Osten: Café Famano, Bahnhofstr.18 

Besonderer Treffpunkt am Oberen Markt:
für Gemeindeglieder mit Rollator oder Rollstuhl

Start des Weihnachtsgottesdienstes
auf dem Kirchplatz ist um ungefähr 16 Uhr.

Genießen Sie mit uns den Heiligen Abend
in der Gemeinschaft mit vielen Menschen, groß und klein, jung und alt. Bringen Sie ihr Licht mit. Singen Sie mit uns schöne Weihnachtslieder. Hören Sie die Botschaft von der Liebe Gottes in finsteren Zeiten und beten Sie mit uns für eine friedvolle und gerechte Welt.

Krippe unterwegs – Adventskalender Christuskirche ist gestartet

>> weiterlesen

Auf dem Weg zur Krippe. – Die Krippenfiguren aus der Christuskirche haben sich wieder auf den Weg gemacht. An verschiedenen Orten in der Stadt und im Umland halten sie inne. – Die Stationen kann man Tag für Tag am Adventskalender im Eingangsportal der Christuskirche sehen. – Heiligabend werden sich alle Figuren zur Krippe versammeln.
In diesem Jahr feiern wir den Gottesdienst open air mitten auf dem Kirchplatz um ca. 16h. Vorher gibt es eine Lichter-Sternwanderung zur Krippe. Sie startet an den fünf Treffpunkten:

1.Im Norden: Neumarkt, Reisebüro Strier
2.Im Osten: Bahnhofstraße, Café Famano
3.Im Süden: Vorplatz Kreissparkasse – bei den 3 Klatschweibern
4.Im Westen: Parkplatz beim „Kolpinghaus“, Poststraße 12 (heute Architekt Feldhaus).
5.Für Rollatoren und Rollstühle ist der Treffpunkt am Oberen Markt.

Herzliche Einladung!

 

Neuer Adventskalender der MitNehmKirche

>> weiterlesen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder für alle Kinder und Erwachsenen (und Schafe) einen digitalen Adventskalender der MitNehmKirche direkt nach Hause: Auf dem YouTube-Kanal „Mitnehmkirche“ findet sich im Advent jeden Tag ein kurzes Video mit Liedern, Bastelideen, Geschichten oder Rezepten (aber nur die einfachen, die dafür aber hervorragend schmecken!). Und für alle, die gar nicht genug bekommen können, findet sich dort auch noch der gesamte Adventskalender aus dem letzten Jahr.

In diesem Jahr gibt es aber ganz viel Neues, denn das Schaf kann es immernoch nicht erwarten, dass endlich wieder Weihnachten wird. Und zusammen macht das Warten doch viel mehr Spaß und wenn man dabei noch was Schönes macht, dann ist auf einmal, eh man sich versieht, schon die Zeit rum. Eine herzliche Einladung zum Mitfeiern, Mitfreuen, Mitmachen.

Schaut doch mal rein!

Die MitNehmKirche ist ein Online-Kindergottesdienst von Pfarrerin Schäfer – mit Schäfer & Schaf – in der an jedem ersten Sonntag im Monat in Zeiten von Corona Kindergottesdienst gefeiert wird. Die Kirche wird, wie der Name schon verrät, einfach mitgenommen aufs Sofa und dann wird gefeiert, wo man eben ist – mit viel Freude, lauten Liedern, biblischen Geschichten, mit Bewegung und Basteleien und manchmal auch ein bisschen Schaf(b)ernack.

 

Lichterweg durch Laggenbeck

>> weiterlesen

Auch in diesem Jahr gibt es wieder den Lichterweg durch Laggenbeck. Die Aktion wurde im letzten Jahr aufgrund der Corona-Lage anstelle des Lebendigen Adventskalenders das erste Mal erprobt und stieß auf so positive Resonanz, dass es in diesem Jahr gleich eine Neuauflage gibt.

Ab dem 1. Dezember leuchtet jeden Tag ein Fenster auf und lädt ein zum Bummeln und Staunen und Entdecken, denn in all den bunten Fenstern haben sich Buchstaben versteckt, die am Ende ein Lösungswort ergeben.

Ein kleiner Tipp schon Mal zur Orientierung: An der Johanneskirche steht (ebenso wie an der Maria-Magdalena-Kirche) das 24. Fenster. Alle weiteren Fenster finden sich hier: Lageplan Lichterweg 2021

Gedenken an die Verstorbenen

>> weiterlesen

In allen evangelischen Kirchen Ibbenbürens wurde am Sonntag der Verstorbenen im vergangenen Kirchenjahr gedacht. In der Christuskirche und in der Markuskirche sind 87 Namen verlesen worden und für jeden Menschen ist von den Konfirmanden eine Kerze angezündet und auf den Altar gestellt worden. So wurde der Hoffnung Ausdruck gegeben, dass wir im Leben und im Sterben in Gottes Hand geborgen sind. Angehörige der Verstorbenen werden zu diesen Gottesdiensten eingeladen. In Christus-Markus sind 130 Menschen dieser Einladung gefolgt. Das Mitfeiern dieser Gottesdienste am Ewigkeitssonntag, dem letzten Sonntag im Kirchenjahr, kann ein wichtiger Schritt in der Trauer sein. – Übrigens: Alle Besucher waren vollständig geimpft. Faktisch wurde das Kriterium 2G erfüllt. Mit dem 1. Advent beginnt das neue Kirchenjahr. Eine Zeit der Ruhe und der Besinnung, eine Zeit, in der sich die Christen bereit machen können, damit die Liebe Gottes in den Herzen Wohnung nehmen kann. 

 

 

Gott hat seinen Engeln befohlen, dass sie dich behüten

>> weiterlesen

Am 7. November wurde in der Christuskirche ein bunter und gut besuchter Tauferinnerungsgottesdienst gefeiert. – Viele Familien waren der Einladung gefolgt, sich gemeinsam mit ihren Kindern an deren Taufen zu erinnern. Darüber hinaus wurden zwei Kinder getauft, sodass alle miterleben konnten, was genau es mit der Taufe auf sich hat. 

Im Gottesdienst wurde deutlich, dass Gott uns Menschen in der Taufe verspricht, uns auf unseren Lebenswegen zu begleiten und uns in schweren Zeiten auch zu tragen. Pfarrerin Lena Stubben und das Team des Familiengottesdienstkreises II hatten dazu ein großes Tuch vorbereitet, auf das alle Kinder ihren Namen schreiben konnten. Symbolisch wurden dann in diesem Tuch die beiden Täuflinge von ihren Familien durch die Kirche getragen. Alle anderen Kinder konnten nach dem Gottesdienst vor der Kirche mit Decken ebenfalls ausprobieren, wie es sich anfühlt, wenn man getragen wird. Natürlich hatten alle Kinder auch ihre Taufkerzen mitgebracht, so dass der Taufstein am Ende des Gottesdienstes hell erstrahlte – ein schöner Abschluss eines lebendigen
Gottesdienstes!

Einladung zum Krippenspiel

>> weiterlesen

Zugegeben – bis Weihnachten ist es noch ein bisschen hin. Aber gar nicht mehr so lange. Wir haben nachgezählt: ab heute müssen wir nur noch 67 Mal schlafen, dann ist es schon so weit. Juhu!

Höchste Zeit also mit der Planung zu beginnen. In (oder in diesem Jahr vielleicht auch an) der Johanneskirche soll es an Heiligabend in diesem Jahr wieder zwei Krippenspiele geben:

um 15:00 Uhr und um 16:30 Uhr.

Dafür suchen wir tatkräftige Unterstützung und laden alle Kinder, die Lust haben mitzuspielen, mit ihren Eltern

am 28. Oktober um 17:30 Uhr in die Johanneskirche ein zum Info-Abend.

Dort stellt sich das diesjährige Krippenspiel-Team vor und wir klären alle Fragen zu den Proben und den Stücken.

Ganz herzliche Einladung an alle! Wir freuen uns auf euch und eine hoffentlich kunterbunte und fröhliche Vorweihnachtszeit!

Vielleicht schon einmal vorab zur Info

Wir haben uns im Vorfeld lange überlegt, wie es gehen kann in diesem Jahr. Folgendes kam dabei heraus:

Wenn es möglich ist (also genug Kinder mitmachen) würden wir gerne die Stücke für 15:00 Uhr und 16:30 Uhr in zwei getrennten Gruppen proben. Die Kinder spielen dann in dem jeweiligen Stück mit und können nach dem Gottesdienst mit nach Hause kommen. Es muss also kein Kind warten, bis es zweimal gespielt hat.

Die eine Gruppe probt am Dienstag und die andere am Donnerstag, jeweils von 17:30-18:15 Uhr. Welches Stück wann geprobt wird schauen wir spontan beim Info-Abend.

Durch diese Aufteilung  können wir die Gruppen kleiner halten und bei allem Spaß und aller Freude doch auch auf Abstände achten.

Wir haben 2 Stücke vorbereitet, eines für jüngere und eines für ältere Kinder. Wir schauen spontan, je nach Interesse, ob wir ein Stück zweimal aufführen (mit 2 verschiedenen Besetzungen) oder ob wir beide Stücke einüben werden.

Bei Fragen vorab wenden Sie sich gerne an Pfarrerin Judith Schäfer (judith.schaefer@ekvw.de oder 05451-8229)

Taufe – Fest der Lebensfreude – Es geht wieder was! – 3G – 3P – 3H

>> weiterlesen

Wunderschöne Taufen feierten gestern zwei Familien im Gottesdienst in der Christuskirche. 110 Besucher (alle 3G) – konnte erleben, wie die Lebensfreude überspringt, wenn Gottes große Liebe an so kleinen Wesen erfahrbar wird. – Viele trauen sich wieder ins lebendige Gottesdienstgeschehen. Das macht Mut für die Zukunft. –
Ein Täufling feierte seinen 2. Geburtstag an seinem Tauftag. Fast wäre er vor Lust und Freude ins Taufbecken gesprungen. –
Auch musikalisch war der Gottesdienst ein Genuss: Im Rahmen von Imbbpro, dem Jazzfestival, das in 2022 wieder stattfinden soll, hat Christian Schauerte die Dozenten eingeladen, zu planen, zu proben, zu präsentieren (3P). Der Gottesdienst war ein Genuss. – In solcher Atmosphäre kann man sogar über das Gebet des Erkrankten Königs Hiskia predigen, der mitten Leben durch die Hölle gehen musste und seinen Hader mit Gott beschreibt (3H). 

 

Und die Taufe des Enkelkindes durfte Pastor Lohmeyer in diesen Tagen auch noch feiern. – Lebensfreude. Liebe. Lobe den Herrn. (Foto unten)