DSC_0740_1000

Neujahrsempfang der Gemeinde Lukas/Paulus/Stephanus im Pauluszentrum

Kategorien: Ehrenamt,Gottesdienst

Die evangelische Kirchengemeinde Lukas/Paulus/Stephanus hatte am 14. Januar zum Neujahrsempfang in das Pauluszentrum Langewiese eingeladen. Im Gottesdienst predigte Pfarrer Jörg Zweihoff über die Jahreslosung der evangelischen Kirche für 2018: „Gott spricht: Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst“ aus der Offenbarung des Johannes. Der Bibeltext war ihm Anregung, über den Durst nach Leben als ständigen Begleiter des Menschen nachzudenken. Er ging in seiner Predigt der Frage nach, was wirklich wichtig ist im Leben. Das „lebendige Wasser“ gebe es nicht in Flaschen abgefüllt im Supermarkt, stellte er fest. Gott selbst ist die Quelle, er verlangt keine Gegenleistung, kein artiges Verhalten, keine religiösen Pflichtübungen. „Egal, wie viel Durst wir auch haben werden, die Quelle lebendigen Wassers ist da für uns – umsonst,“ so Pfarrer Zweihoff.

Erhard Landmesser hatte den Gottesdienst musikalisch mit einem Präludium des Barockkomponisten Johann Caspar Ferdinand Fischer und einer Fuge von Johann Pachabel umrahmt. Im Anschluss trafen sich Mitglieder der Gemeinde im Foyer, um noch ein wenig zu plaudern. Eine leckere Gulaschsuppe und Getränke lockerten die Atmosphäre auf. Im Rückblick fiel Jörg Zweihoff vor allem der beeindruckende Motorrad-Gottesdienst auf dem Dickenberg ein. Außerdem lobte er den aktuellen Konfirmanden-Jahrgang für seine Aufgeschlossenheit und Fröhlichkeit. Im neuen Jahr stehe die Gewinnung neuer aktiver Mitarbeiter im Vordergrund, vor allem für die Verwaltung der Finanzen und die Erstellung eines Gemeindebriefes, erklärte Jörg Zweihoff.

 

Quellen lebendigen Wassers lassen sich überall leicht finden.DSC_0727_1000DSC_0733_1000DSC_0741_1000Quellen lebendigen Wassers lassen sich auch in Ibbenbüren leicht finden.