Stiftung Ev. Kirche in Ibbenbüren lädt ein

Kategorien: Uncategorized

Als eine der sieben GesellschafterInnen lädt die Stiftung „Evangelische Kirche in Ibbenbüren“ ein zum Tag der offenen Tür im neu erbauten Hospizhaus im Mecklenburger Land am Seeweg 2, in unmittelbarer Nähe des Aasees. Am 16. und 17. Juni stehen die Türen für jede/n Interessierten von 11-17 Uhr offen.  

Stiftungsvorstand Pfarrer Reinhard Lohmeyer zeigt sich beeindruckt von dem, was in den letzten Jahren von vielen Menschen unter der Führung von Wolfgang Flohre für die Menschen in der Region geschaffen worden ist. – Beeindruckend ist auch die Bereitschaft, das Hospizhaus mit Spenden zu unterstützen. – Jährlich müssen rund 200.000 Euro an Eigenmitteln aufgebracht werden, um die Gesamtkosten zu stemmen.

Sterben ist ein Teil des Lebens. Ein Hospizhaus ist ein Lebenshaus, in dem ein Mensch in Würde sterben kann. Gottes Segen allen, die in diesem neuen Dienst tätig sind. 

Seitens der Evangelischen Kirche ist auch die „Diakonie WesT“ als Gesellschafterin engagiert. – Außerdem dabei: der Hospizverein, die Bürgerstiftung, der Sozialdienst Katholischer Frauen, die Stiftung St. Elisabeth und der Caritasverband. Eine großartige ökumenische und bürgerschaftliche Versammlung – verbunden in einer Sache. 

www.hospizhaus-tecklenburger-land.de