Ökumenisch Erntedank in Dörenthe

>> weiterlesen

Die Kinder des Markuskindergartens sind schon ganz aufgeregt. Zum sechsten Mal wird Erntedank in Dörenthe ökumenisch gefeiert. Die Kinder binden die Erntekrone, lernen Lieder und bereiten ein kleine Geschichte vor, die sie den Gottesdienstbesuchern vorspielen wollen. Am Sonntag, 25. September ist es wieder so weit: Um 10 Uhr in der St. Modestuskirche Dörenthe. Mit Richard Schulte und Pfarrer Reinhard Lohmeyer. Anschließend gibt es noch reichlich Leckeres auf dem Kirchplatz.

Feuerwerk vom feinsten Logenplatz

>> weiterlesen

Konfirmanden und ihre Eltern nahmen am Kirmesmontag die Gelegenheit wahr, das Kirmesfeuerwerk aus bester Perspektive zu bestaunen. In andächtiger Stille schauten gut 65 Menschen von der Balustrade des Kirchturms aus auf 32 Metern Höhe dem schönen Feuerwerk zu, das vis à vis von den Kaufmänischen Schulen inszeniert wurde. Ein schöner Abschluss der Kirmes und ein noch schönerer Auftakt der Konfirmandenzeit. Jetzt geht’s weiter mit der Wochenendfreizeit in der Jugendbildungsstätte Tecklenburg.
2016-09-05-PHOTO-00000205

Entspannte Tage und intensive Schulung auf der Insel Wangerooge

>> weiterlesen

Als das Highlight der Sommerferien haben viele der 26 jugendlichen MitarbeiterInnen aus der Christus-Markusgemeinde die MitarbeiterInnenschulung auf Wangerooge bezeichnet, die in der letzten Sommerferienwoche das Haus Ibbenbüren besucht haben. Neben dem theologischen und pädagogischen Lerneinheiten und –prozessen gab es auch reichlich freie Zeit, die dem geselligen Miteinander, der Sonne, dem Strand und der recht wohltemperierten Nordsee gewidmet waren. Sechs Tage lang konnte hier eine Konfirmandenfreizeit gemeinsam vorbereitet, die Josefsgeschichte nahezu am eigenen Leib erfahren und ein Film übers Haus Ibbenbüren hergestellt werden. Die strukturelle Leitung haben mit Janika Barlag und Leonie Lehmkuhl zwei erfahrene Jugendmitarbeiterinnen übernommen. Dabei wurden sie durch ein 7-köpfiges Team von 17- bis 18- jährigen MitarbeiterInnen tatkräftig unterstützt. Referenten für die theologischen und pädagogischen Einheiten waren Pastor Reinhard Lohmeyer und Jugendreferent Udo Schmidt-Albrecht. Diese Schulungen stellen schon seit vielen Jahren ein äußerst wichtiges Standbein der Konfirmandenarbeit dar. Hier werden die ehrenamtlichen MitarbeiterInnen zum Einen auf ihre Aufgabe jugendgemäß vorbereitet und zum Anderen erfahren Sie sich hier als starkes Team in vielen Tiefen und Höhen. Dies alles geschieht in einer entspannten Umgebung, die viel Raum zur Entfaltung lässt. Wangerooge ist KULT!

Mit einem Kissen in die Kirche

>> weiterlesen

Zum siebten Mal laden evangelische Gemeinden in Westfalen und Lippe zu einer Nacht der offenen Kirchen ein: In der Nacht von Pfingstsonntag auf den Pfingstmontag (15./16. Mai) werden rund 200 Kirchen zwischen 18 Uhr und Mitternacht oder länger geöffnet sein.

Die Evangelische Kirche Ibbenbüren lädt dazu ab 19 Uhr in die Matthäuskirche ein. Das Programm, das die Gemeinde auf die Beine stellt, ist so vielfältig wie die evangelische Kirche: Die Besucher erwartet Musik und Geschichten, Kulinarisches und meditative Stille.

Der Abend beginnt mit einem großen Rate- und Suchspiel für Kinder und Junggebliebene. Ab ca. 20.00 Uhr stellen sich die Jugendbands „The Cherries“ aus Christus und „G-Kids“ aus Matthäus vor. Highlight ist ab 21.00 Uhr eine OpenStage: Musiker können ihr Instrument mitbringen und gemeinsam mit anderen jammen (Drumset, Backline, Mikrofone sind vorhanden!).
Um 22.00 Uhr gibt es Musik und Geschichten zum Abschalten und Ausklingen. Na dann: Gute Nacht!

Die Besucher werden ein buntes Konzert erleben, bei dem Mitklatschen dringend erwünscht ist.

Für ein besonderes Erlebnis sollten alle Gäste unbedingt ein Kissen mitbringen.

Weitere Infos in der lokalen Presse, auf Facebook und hier.

15.5.16 - Nacht der offenen Kirche in Matthäus

Neujahrsfeuer – Zentralgottesdienst

>> weiterlesen

Am Neujahrstag begrüßen wir gemeinsam in der Matthäuskirche das neue Jahr!

Um 17.00 Uhr beginnt der Zentralgottesdienst. Im Anschluss daran servieren
Pfadfinderinnen und Pfadfinder des VCP Stamm Arbalo Chai und Glühwein mit leckeren Keksen.

Herzlich Willkommen!

Tag des Offenen Denkmals – Christuskirche geöffnet

>> weiterlesen

Am Tag des Offenen Denkmals am 13. September 2015 ist auch die Christuskirche für Interessierte geöffnet. Zum Zentralen Gottesdienst um 10.15 Uhr sind Gemeindeglieder aus der gesamten Kirchengemeinde Ibbenbüren herzlich eingeladen. Ab 13 Uhr bis 17 Uhr bieten Maria und Wilfried Freese, Mitglieder des Teams „Offene Christuskirche“ Kaffee und Kuchen im Eingangsportal der Kirche an. Um 15 Uhr besteht die Gelegenheit mit Christa Gabriel eine Kirchenführung unter dem Leitmotiv Kirche – entdecken – verstehen – und erklären zu unternehmen. Die zertifizierte Kirchenführerin eröffnet Einblicke in die die Geschichte der Christuskirche bis zur Renovierung und Umgestaltung 2012 – 2014. Um 16 Uhr geht es schließlich auf den Turm. Bei hoffentlich schönem Wetter werden die Besucher mit herrlichen Ausblicken belohnt.

Eingangsportal nimmt Form an: Offene Christuskirche

>> weiterlesen

Das neue Eingangsportal ist am 19. Oktober zum ersten Mal als Foyer genutzt worden. Die Rückmeldungen waren außerordentlich positiv: „Ein architektonisches Schmuckstück“, das besonders am Abend eine wunderbare Wirkung hervorruft, „Feine Architektur!“. Allerdings müssen einige Arbeiten noch erfolgen: Ein Ledervorhang wird den Bereich mit der Küchenzeile und dem Stuhllager verdecken, einige abschließende Arbeiten an der Lichttechnik und an der Küchenzeile erfolgen in Kürze. Das gläserne Eingangsportal erfüllt etliche Funktionen: Neben der Funktion eines einladenden Foyers beherbergt es eine Behindertentoilette, ein Instrumentenlager, ein Stuhllager, eine Küchenzeile und noch so manche Kleinigkeit. Das gläserne Foyer außerhalb der Kirche hat zudem den beeindruckenden Raum der Stille innerhalb des Turmraumes möglich gemacht. In wenigen Wochen ist das Gesamtprojekt „Neugestaltung der historischen Christuskirche“ erfolgreich abgeschlossen. Es hat weit über die Grenzen der Stadt hohe Anerkennung erfahren. Eine Gemeinde, die sich aus der guten Tradition heraus der Zukunft öffnet. Ein echtes Highlight für die Stadt.

Ökumenisch Erntedank in Dörenthe

>> weiterlesen

Der Markuskindergarten und die Senioren werden den ökumenischen Erntedankgottesdienst am 28. September um 10 Uhr in der St. Modestuskirche in Dörenthe prägen. Die Kinder singen und bringen Leben in das Geschehen. Die Senioren schmücken den Altar. Die Pfarrer Martin Weber und Reinhard Lohmeyer leiten durch den Familiengottesdienst für alle Generationen. Herzliche Einladung. Nach dem Gottesdienst wird Gelegenheit zur Begegnung sein. Im Pfarrheim wird der Leprakreis Marmelade und Herbstdeko zum Verkauf anbieten.

Pfarrwahl Pfarrstelle Bezirk I

>> weiterlesen

Das Presbyterium hat in seiner Sitzung am 4. September beschlossen, eine einzige Kandidatin in das Wahlverfahren zu berufen. Sie wird am 21. September um 10.15 Uhr in der Christuskirche im Rahmen eines Zentralgottesdienstes ihre Probepredigt halten. Anschließend stellt sie sich in einem offenen Gemeindegespräch im blick.punkt der Gemeinde vor. Der Wahlgottesdienst ist für den 19. Oktober um 17 Uhr vorgesehen. In der Evangelischen Kirche werden die Pfarrstellen in der Regel durch Gemeindewahl besetzt. Auf die erste Pfarrstelle hatten sich 7 Personen beworben. Ein vom Presbyterium eingesetzter Pfarrstellenbesetzungsausschuss hat mit 4 Personen intensive und aufschlussreiche Gespräche geführt. Eine Kandidatin ist nun für das Wahlverfahren vorgeschlagen. Die Gemeinde ist herzlich zur Probepredigt und zur öffentlichen Pfarrwahl im Anschluss an den Gottesdienst am 19. Oktober eingeladen.

Kirchweihfest 2014 – Ibbenbürener Kirmes

>> weiterlesen

Herzliche Einladung zum Kirmesgottesdienst am 7. September 2014 um 10 Uhr im Festzelt an der Weberstraße. Pfarrer Stefan Dördelmann, Kath. St. Mauritius-Gemeinde, und Pfarrer Reinhard Lohmeyer, Ev. Christus-Gemeinde, werden den beliebten Gottesdienst auf fröhliche Art ökumenisch gestalten. Die Ibbenbürener Kirmes ist im Kern das Kirchweihfest der heutigen Evangelischen Christuskirche, deren historische Wurzeln bis ins 9. Jahrhundert reichen. Während der Bauzeit für die heutige Gestalt in den Jahren 1523-1535 ist Ibbenbüren aufgrund der Entscheidung des Grafen Konrad von Tecklenburg evangelisch geworden. Für die Evangelische Christus-Gemeinde ist das bis heute eine ökumenische Verpflichtung.