Songs of Life and Sea – Chorkonzert in Matthäus

>> weiterlesen

Spannende Aufführung in der Matthäuskirche Ibbenbüren.

Robert Louis Stevenson ist in Deutschland fast nur für seine Romane „Die Schatzinsel“ und „Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde“ bekannt. Ganz anders in Großbritannien, wo der gebürtige Schotte bis heute für seine Reiseliteratur, seine Essays und vor allem für seine Lyrik hoch geschätzt und viel gelesen wird.

Deshalb sollten sich die Liebhaber englischsprachiger Lyrik genauso für eine Aufführung am 20.11. um 18.00 Uhr in der Matthäuskirche Ibbenbüren interessieren, wie alle Liebhaber anspruchsvoller Chormusik oder der bildenden Kunst.

Das Brüderpaar Zint hat aus dem breiten Schatz an Gedichten des schottischen Schriftstellers sechzehn Werke herausgegriffen und daraus unter dem Titel „Songs of Life and Sea“ ein Gesamtkunstwerk geformt. Manuel Zint, bildender Künstler in Itzehoe, hat zu diesen Gedichten Radierungen angefertigt, welche zu den einzelnen Musikstücken, die Sebastian Zint, Chorleiter und Komponist, für Chor, Sprecher und Klavier komponiert hat, projiziert werden. In dieser Form sicherlich ein einmaliges Erlebnis.

Das Werk hatte am 13.11. in Münster Uraufführung und wurde vom Publikum mit stehenden Ovationen gefeiert.

Es musizieren: Der Chor „Living Voices Handorf“; Dörte Steindorff-Schulte, Sprecherin; Anne Sophie Lahrmann, Klavier; Die Leitung hat Sebastian Zint.

Karten sind an der Abendkasse für 8€ (ermäßigt 6€) zu erhalten.

Martin in Münster – Präsentation auf dem Prinzipalmarkt

>> weiterlesen

Am 30. Oktober wurden auf dem Münsteraner Prinzipalmarkt 30 Lutherfiguren vorgestellt, die in den Kirchenkreisen Tecklenburg, Münster und Steinfurt-Coesfeld-Borken an Kirchengemeinden verteilt worden sind. Daran nahm eine kleine Delegation aus der Matthäusgemeinde teil.

Nach offiziellen Begrüßungsworten wurden die weißen Figuren vom Stuttgarter Künstler Jürgen Scheible und die Fassade des Rathauses in eine farbenfrohe Lichtinszenierung gesetzt.

Martin ist da – Matthäus startet ins Luther-Jahr!

>> weiterlesen

Heute wurde passend im Gottesdienst die überlebensgroße Martin Luther-Figur in der Matthäuskirche angeliefert.

Kinder und Erwachsene haben sie fröhlich in Empfang genommen und fleißig Pläne geschmiedet, was man mit so einem großen Martin alles machen kann.

Wir freuen uns auf ein spannendes und abwechslungsreiches Jahr des Reformationsjubiläums mit besonderen Extra-Gottesdiensten, in denen uns Luther immer begleiten wird.

Luther kommt nach Ibbenbüren – Matthäus lädt ein!

>> weiterlesen

Die gute Nachricht – Luther kommt nach Ibbenbüren!

Die Matthäus-Gemeinde war schnell genug und konnte eine von 30 überlebensgroßen Luther-Figuren ergattern. Schon am kommenden Samstag werden sie auf Münsters Prinzipalmarkt präsentiert. Sie sind dort den ganzen Tag zu sehen und abends durch eine Lichtinstallation inszeniert.
Die Auslieferung erfolgt dann am Sonntag, sodass sie pünktlich zum Jahr des Reformationsjubiläums in Ibbenbüren ankommt.

Wir laden alle Interessierten herzlich ein, am Samstag nach Münster zu kommen. Die Lichtinstallation beginnt um 19 Uhr auf dem Prinzipalmarkt. Alle weiteren Informationen dazu gibt es HIER.

Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr mit vielen tollen Projekten rund um Martin Luther.

Matthäus singt! – Spontan-Chor sucht Mitwirkende

>> weiterlesen

In der Adventszeit bietet die Matthäusgemeinde einen Spontanchor an. Gesungen wird Mr. Scrooge! Das ist Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte in einem groovigen Arrangement.

Jeder kann mitmachen! Ganz besonders Jugendliche, Katchus und Konfis. Aber auch deren Eltern und Ältere. Eben jeder, der Lust hat im Advent zu singen!

Die erste Probe findet am Dienstag, 25.10.2016, 19 Uhr im Matthäusheim statt.

Die Aufführung ist für den 23 Uhr Gottesdienst am 24.12. geplant.
Wir freuen uns auf euch!

Große Überraschung in Matthäus erwartet!

>> weiterlesen

Es ist etwas großes auf dem Weg zu uns!

Leider können wir noch nichts Konkretes verraten, außer ein paar Tipps:

  • Es ist wirklich groß, ungefähr 2,50 Meter!
  • Es fängt mit „M“ an!
  • Es hat mit einem echten runden Geburtstag im nächsten Jahr zu tun!

Wer kommt darauf?

Ein Fest wert – 10 Jahre ehrenamtlicher Küsterkreis in Matthäus

>> weiterlesen

Am 02. Oktober gab es in der Matthäuskirche zwei Anlässe zum Feiern: Es war Erntedank und vor allem zehnjähriges Jubiläum des Küsterkreises!

Rund zehn Frauen engagieren sich ehrenamtlich mit viel Fleiß und Hingabe, um die Matthäuskirche für alle Arten von Veranstaltungen herzurichten. Pfarrer Finke dankte dem Team im Namen der Matthäusgemeinde herzlich für diese wichtige Arbeit!

Deshalb auch hier: DANKE!

Übrigens: Interessierte Männer und Frauen sind jederzeit herzlich eingeladen mitzumachen! Nehmt Kontakt auf!

Silbernes Ordinationsjubiläum Pfarrer Reinhard Lohmeyer

>> weiterlesen

Ein Vierteljahrhundert im Amt

Am Erntedankfest 2. Oktober 10.15 Uhr kommt Superintendent André Ost in die Christuskirche, um Pfarrer Reinhard Lohmeyer zum Silbernen Ordinationsjubiläum zu gratulieren.

Nach zwei Jahren Vikariat bei Pfarrer Paul-Gerhard Bastert wurde Reinhard Lohmeyer während seiner Zeit als Pastor im Entsendedienst in Püsselbüren am 26. Mai 1991 in der Christuskirche ordiniert. Der Empfang fand seinerzeit im Stephanuszentrum statt.

Mit seiner Frau Sabine und den Töchtern Dinah und Nora zog er mit dem Amtsantritt in der 2. Pfarrstelle in das Pfarrhaus an der Klosterstraße ein und begann seine Arbeit in, für und mit der Christus-Gemeinde. In den folgenden Jahren wuchs die Pastorenfamilie mit Louisa und Sophia auf sechs Köpfe an. Viele Anstöße zu neuen Projekten gingen von ihm aus oder wurden von ihm gerne aufgenommen. So wurden unter anderem die Konfirmandenarbeit neu ausgerichtet, die Eltern-Initiative in der Alten Schule aufgebaut, der Stadtkindergarten mit Baumhäusern versehen, mehrere Familiengottesdienstkreise gegründet, der Markuskindergarten ausgebaut und die Offene Kirche etabliert. Beispielhaft für große Projekte seien hier nur die Planung und Errichtung des Gemeindehauses „blick.punkt“‚ die Gründung der Stiftung, die Renovierung der Markuskirche, die Renovierung und Umgestaltung der Christuskirche sowie der Erwerb von Haus Ibbenbüren genannt. Zehn Jahre leitete er das Klinikum Ibbenbüren und zehn Jahre übernahm er als Scriba (Schriftführer) und Assessor (stellv. Superintendent) im Kirchenkreis Tecklenburg Leitungsverantwortung.

Nun sind 25 Jahre, also ein Vierteljahrhundert der Arbeit für unsere Gemeinde vergangen. Der Bezirk l/II mit allen Gemeindegliedern und Mitarbeitenden gratuliert zum Ordinationsjubiläum und wünscht weiter Alles Gute und Gottes Segen für die kommenden Jahre der Amtszeit.

Günter Heine

Noch ein Jubiläum – 10 Jahre Küsterkreis

>> weiterlesen

Am 02. Oktober 2016 findet in der Matthäuskirche um 10.15 Uhr ein „Küsterinnen-Extra“ statt. Gefeiert wird das zehnjährige Bestehen des ehrenamtlichen Küsterkreises.

Im Jahr 2006 ging die langjährige hauptamtliche Küsterin Helga Teckemeyer in den wohlverdienten Ruhestand. Die Stelle wurde nicht wieder besetzt. Ein Aufruf im Gemeindebrief sollte Abhilfe schaffen: Ohne Küsterarbeit kein Gottesdienst!

Diesem Aufruf folgten zwölf Frauen. Sie übernahmen ehrenamtlich diese Aufgabe und wurden in einem feierlichen Gottesdienst eingeführt. Heute ermöglicht ein fester Stamm von neun Frauen, dass allsonntäglich die Kerzen brennen und frische Blumen auf dem Altar stehen. Die Frauen motiviert vor allem der Spaß an der Aufgabe und in einem Team gemeinsam zu arbeiten.

Pfarrer Andreas Finke ist von diesem unermüdlichen Einsatz begeistert: „Zum Dank hierfür widmet die Matthäusgemeinde die Oktober-Ausgabe ihres besonderen Gottesdienstes dem Küsterkreis.“

Zugleich wird das Erntedankfest gefeiert werden. Im Anschluss an den Gottesdienst lädt der Küsterkreis die Gäste zum Basar des Handarbeitskreises. Der Erlös hieraus ist für die Ibbenbürener Hospizarbeit bestimmt. Highlight für Feinschmecker: Es gibt Kuchen und Reibepfannkuchen „to go“, also zum Mitnehmen.

Matthäus-Extra ist der besondere Gottesdienst in Bockraden und Schafberg, bei dem Gemeindemitglieder zu Wort kommen und die Gestaltung übernehmen. Der Pfarrer übernimmt die Begrüßung und den Segen am Ende.

Erntedankfest – 25 Jahre Pfarrer in Christus-Markus – Vikarin stellt sich vor

>> weiterlesen

Am Erntedankfest 2. Oktober wird Einiges los sein in der Christuskirche. Der Chor der Ledder Werkstätten und KMD Christian Schauerte werden den vom Familiengottesdienstkreis 1 vorbereiteten Gottesdienst musikalisch begleiten. Die neue Vikarin Judith Schäfer stellt sich der Gemeinde vor und Superintendent André Ost ist zu Gast, um Pfarrer Reinhard Lohmeyer zum 25. Ordinationsjubiläum zu gratulieren. Und: Der Küsterkreis um Maria Freese wird den Altar festlich gestalten.

Kommet also zuhauf. Anschließend gibt es im blick.punkt reichlich zu essen und zu trinken. Internationale Köstlichkeiten von der tamilischen Gemeinde, dem Café International und den Ledder Werkstätten.