Auftritt der Band „G-Rock“ aus der Matthäus-Gemeinde bei „Rock am Turm“

Kategorien: Kinder&Jugend,Matthäus

Rund um die Michaelkirche in Bockraden hieß es am 12. Juli bereits zum 15. Mal „Rock am Turm“ Als „Roncalli Rock“ unter Leitung von Norbert Fabritius die ersten Gitarrenriffs aufheulen ließ, waren Cover-Songs bekannter Bands wie Snow Patrol, Pink oder Nirvana zu hören. Der nächste Auftritt war der Band Citisar Reverse aus der St.-Michael-Gemeinde vorbehalten. Sie hatten ebenfalls Coverversionen und mit „Diary of a Broken Heart“ eine Eigenkomposition zu bieten. „Sunnem“ ist die Oberstufenband des Kepler-Gymnasiums, sie war das erste Mal dabei. Alte Hasen sind dagegen „Unfassbar“ aus Duisburg, die in diesem Jahr vor allem schöne Rockklassiker wie „Hotel California“ von den Eagels mitgebracht hatten. Den Abschluss des Konzertes bestritt die Band „G-Rock“ aus der Matthäus-Gemeinde. „Wir haben coole Sachen für Euch im Gepäck“, machte Keyboarder Niklas Berger neugierig auf die letzte Stunde. Punk-Rock von den Ärzten oder Hits wie „Highway to Hell“ von AC/DC heizten den etwa 500 Besuchern noch einmal richtig ein. Es spielten und sangen Lorena Kohls (Gesang), Leon Obermeyer (Gesang/Schlagzeug), Robert Reißfelder (Gitarre), Louis Goedsche (Schlagzeug) und Alena Rohlke (Percussion).