DSC07419a

Volle Kraft voraus – Kuratorium auf Wangerooge

Kategorien: Uncategorized

Neues Ziel: Zwei neue Gruppenräume und eine Hausmeisterwohnung!

Das Kuratorium des „Haus Ibbenbüren“ auf Wangerooge hat sich während einer Wochenendtagung auf Wangerooge über die weiteren Schritte in der Entwicklung des Gemeindehauses auf der Insel verständigt.

Ein nächster großer Schritt soll die neue Gestaltung des Anbaus im Erdgeschoss sein: Dort sollen zwei Gruppenräume entstehen und eine kleine Wohnung, die für den Einsatz einer mobilen Hausmeistergruppe gedacht ist.

Diese Entwicklung stellt für die Kinder-, Jugend-, und Erwachsenengruppenfreizeiten eine Erweiterung ihrer Möglichkeiten dar. Und für die Verantwortlichen im Kuratorium wird mit einem mobilen Hausmeisterteam während der Saison eine bessere Qualitätssicherung im Hinblick auf den Sauberkeits- und Funktionszustand des Hauses möglich.

Außerdem wurden eine Begehung des gesamten Haus- und Hofbereiches mit der Erfassung aller notwendigen Sanierungsmaßnahmen und eine neue Aufgabenbeschreibung und Zuständigkeitsregelung für die Arbeit im Kuratorium erarbeitet.

Es kann mit voller Kraft weitergehen. Die nächsten Schritte:
Der Aktivmännerkreis fährt wie jedes Jahr über Karneval auf die Insel, um die festgestellten Schäden zu reparieren und Mängel zu beseitigen. Das Reinigungsteam wird eine Grundreinigung kurz vor Ostern vornehmen. Dann kommen die ersten Gruppen.

Gefeiert wird aber erst mal im nächsten
Zentralen Gottesdienst am 4. März 2018 um 10.15 Uhr in der Lukaskirche mit dem Akkordeonorchester.
Alle Gäste des Hauses und Gemeindeglieder sind dazu herzlich eingeladen. Im Anschluss an den Gottesdienst treffen sich die Gruppenleiter zur Besprechung der Neuigkeiten und Besonderheiten der Saison.

  1. Foto oben: Die Mitglieder im Kuratorium v.l.n.r: Wolfgang Schmidt-Hoffmeier, Klaus-Peter Künnemeyer, Siegfried Walter, Cornelia Praetorius, Reinhard Lohmeyer, Ulrike Käsekamp, Uwe Kropf, Martin Seelhöfer. Weitere Mitglieder des Kuratoriums: Michael Kimmel, Heinrich Krüer, Robert Rickert.
  2. Foto: Der Anbau – das untere Geschoss soll neu gestaltet werden.
  3. Foto: Kuratorium beim Frühstücken im Clubraum. Zukünftig wären auf der „Kelleretage“ und im Anbau für die Gruppen dann drei Gruppenräume nutzbar.

04_Hof und NebengebÑude

DSC07381