Benefizkonzert mit „Pink of Chors“ in der Matthäuskirche

>> weiterlesen

Eine wunderbare Mischung aus Gospelsongs, Klassikern der Popgeschichte oder Film-Soundtracks erlebten am 16. September etwa 130 Besucher in der Matthäuskirche. Zu dem Benefiz-Konzert hatte die Gemeinde den Chor der Jugendkunstschule „Pink of Chors“ unter der Leitung von Christina Hindersmann eingeladen. Niklas Berger, Presbyter der Matthäusgemeinde und stellvertretender Vorsitzender im Kuratorium der Stiftung Evangelische Kirche in Ibbenbüren, betonte bei der Begrüßung, dass der Gemeinde wie auch der Stiftung die Förderung des Aufbaus eines stationären Hospizes besonders am Herzen liegt. Daher kommt der Erlös der Spenden vollständig diesem Projekt zugute. Der Vorsitzende des Ibbenbürener Hospizvereins, Wolfgang Flohre, informierte über den aktuellen Stand und durfte sich über die Spendensumme von 1.022,50 Euro freuen.

Die Sänger des Chores bewegten sich souverän in verschiedenen Genres und bezogen das Publikum mit Klatschen, Fingerschnipsen und Füßestampfen in ihre Choreografien ein. Die musikalische Begleitung übernahmen Christina Hindersmann am Piano, die Gitarristen Manfred Biehl und Bernd Kleinert sowie Andreas Miele an der Conga-Trommel. Sie verlieh dem bekannten südafrikanischen Lied „Shosholoza“ das richtige Feeling. Ursprünglich wurde es von Bergarbeitern gesungen, während sie in die Minen in Transvaal einfuhren.

Ein bisschen Show gehört dazu, um die Zuhörer für die Auswahl und das besondere Hörerlebnis zu sensibilisieren. Dass dies immer wieder gelingt, liegt an der charismatischen Ausstrahlung der Chorleiterin und den Sängern, die ihr bereitwillig folgen und sichtlich Spaß am mehrstimmigen Gesang haben, den sie perfekt beherrschen. Die Zuhörer spendeten langen Beifall und wurden mit einer besonderen Zugabe belohnt: „My Way“ von Frank Sinatra erklang an dem Abend zum ersten Mal – eine gelungene Premiere.

BST_5930_2_1000BST_5956_1000

HinterlandJazzOrchester in der Matthäuskirche – 13.10.2018

>> weiterlesen

Das Big Band Konzert mit dem Hinterland Jazz Orchestra.
Groovige Sounds im Stile der bekannten Meister gepaart mit einen Kompositionen und Arrangements.

Mit erfrischenden Songs und spaßigen Elementen zaubert das Hinterland Jazz Orchestra in ihrem neuen Programm ein musikalisches Feuer­werk an akustischen und optischen Genüssen auf die Bühne. Da macht Zuhören und Zuschauen gleichermaßen Spaß. Wie eine Perlenkette reiht sich Highlight an Highlight aneinander zu einem einzigartigen Live-Event, das am Ende der Show noch lange nachklingt.

Karten gibt es per Mail: hjo-ticket@mail.de
Preis: 9,00 €

Wer schon Karten reservieren möchte, kann eine E-Mail an den Förderverein schicken!

Pink of Chors – Benefizkonzert für das Hospiz

>> weiterlesen

Pink of Chors ist das engagierte Ensemble der Jugendkunstschule Ibbenbüren unter der Leitung von Christina Hindersmann.
Etwa 30 Sängerinnen und Sänger zwischen Mitte 20 und 60 singen vierstimmig einen zeitgemäßen Mix aus modernen Hits und bekannten Klassikern.
Mit dem bunten, mehrsprachigen Repertoire aus Balladen, Pop und Gospel Songs tritt Pink of Chors in der Matthäuskirche Ibbenbüren auf und macht dazu eine Show mit eigenen Choreografien.

Begleitet wird der Gesang von Gitarren- und Klaviermusik.

Zuschauer dürfen sich auf eine vielfältige Songauswahl freuen. Unter anderem werden „Fields of Gold“ von Sting und „Mambo“ von Herbert Grönemeyer präsentiert.
Das Konzert am 16. September 2018 beginnt um 17:00 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Wir bitten um Spenden für das Hospizhaus im Tecklenburger Land.

Gottesdienst im Paradies – Abschluss der SommerFerienGottesdienste

>> weiterlesen

Am vergangenen Sonntag feierte die Evangelische Kirchengemeinde Ibbenbüren den letzten SommerFerienGottesdienst. Der Einladung des Matthäusbezirks folgten rund 260 Gäste in die Obstplantagen der Familie Moriss in Ibbenbüren-Bockraden.

In seiner Predigt schlug Pfarrer Andreas Finke kritische Töne an: In einer Welt, in der alles möglich sei, komme der Mensch schnell an seine Grenzen. Dies sei an den Folgen des Klimawandels spürbar. Er erinnerte, dass es auch in der eigenen Heimat schön und nicht immer ein Urlaub in fernen Ländern nötig sei. Passend dazu spielte die Jugendband „G-Rock“ das Lied „Deine Schuld“ der Berliner Band „Die Ärzte“. Darin wird besungen, dass es nicht die Schuld des Einzelnen sei, dass die Welt ist wie sie ist, es sei nur die Schuld, wenn sie so bliebe. Diese Aufforderung gab Pfarrer Finke den Gottesdienstbesuchern an die Hand, auf ihre Welt aufzupassen.

Mitreißend war das von der Band angestimmte „Sommer-Halleluja“, bei dessen Refrain alle Besucherinnen und Besucher schnell mitsangen und klatschten und so zu einem besonderen und stimmungsvollen Gottesdienst beitrugen.

Im Anschluss servierte der Förderverein Matthäuskirche e.V. Getränke, Pommes und Bratwurst; Familie Moriss spendierte frische Äpfel und Birnen, die zu einem kleinen Spaziergang in die Obstplantagen einluden.

Hinaus ins Freie – SommerFerienGottesdienste in Ibbenbüren

>> weiterlesen

Nach einem äußerst erfolgreichen Auftakt der Reihe der „SommerFerienGottesdienste“ im vergangenen Jahr, setzt die Evangelische Kirchengemeinde Ibbenbüren diese Reihe in diesem Jahr vom 22.07 bis zum 19.08. fort. Im vergangenen Jahr zählte die Gemeinde bis zu 260 Besucher pro Veranstaltung.

Jeder Pfarrbezirk hat sich eine besondere Location und ein passendes Motto ausgesucht. Es gibt jeweils musikalische Leckerbissen und die Einladung, im Anschluss bei Getränken und Essen die Ferien zu genießen. Fünf vielversprechende Gottesdienste sind entstanden, die jeweils um 10.30 Uhr beginnen.

Am 22.07. geht es rund um die Johanneskirche in Laggenbeck los. Der dritte Pfarrbezirk bittet alle Gäste, ein Kissen an die Permer Straße mitzubringen.

Am 29. 07. geht es dann hinaus zum Beach am Aasee. Der Gottesdienst des ersten Pfarrbezirks steht unter dem Motto „Seid allezeit fröhlich!“. Man darf gespannt sein, was gelbe Badeenten damit zu tun haben. Nach dem Gottesdienst sind alle Gäste eingeladen zum gemütlichen Plaudern bei Laugenbrezeln und einem Freigetränk.

Am 05.08. lädt der vierte Pfarrbezirk zur Feier rund um das Pauluszentrum. Reinhold Hemker und eine Gruppe von Studenten aus Tansania wird den Gottesdienst am Langewieser Esch musikalisch begleiten. Anschließend gibt es Bier und Bratwurst.

Am 12.08. findet dann im Botanischen Garten, Loismannweg 10, der traditionelle Gottesdienst statt, der den Ursprung zu dieser gesamtgemeindlichen Reihe gelegt hat. Unter historischen Bäumen gestaltet das „kreaktiv in Markus“-Team den Gottesdienst und sorgt für kulinarische Köstlichkeiten. Die musikalische Gestaltung übernimmt ein Posaunenchor des Kirchenkreises.

Am 19.08. feiert der fünfte Pfarrbezirk auf den Obstplantagen Moriss, Schlickelder Straße 275, den Abschluss dieser Serie. Thematisch geht es in diesem Gottesdienst um den biblischen Obstgarten als Symbol für das Paradies. Die Jugendband „G-Rock“ wird diesen Gottesdienst musikalisch gestalten; kulinarisch verwöhnt der Förderverein Matthäuskirche e.V. die Gäste.

Die Evangelische Kirchengemeinde Ibbenbüren freut sich auf lebhafte Gottesdienste unter freiem Himmel, zu der alle Ibbenbürener herzlich eingeladen sind, die ihre Ferien in der Heimat genießen.

G-Rock begeistert am Turm

>> weiterlesen

Am vergangenen Freitag fand im Schatten des Turms der St. Michaelkirche in Bockraden zum 14. Mal das Jugenband-Festival „Rock am Turm“ statt.

Mit von der Partie war traditionell eine Band aus der Matthäusgemeinde: G-Rock!

Die Mädchen und Jungs begeisterten das zahlreich erschienene Publikum mit Rockklassikern und Partymusik zum Mitmachen! Den Höhepunkt setzte Sängerin Lorena Kohls, als sie zu Nenas „99 Luftballons“ am Ende einen roten Luftballon in den sonnigen Abendhimmel steigen ließ.

Nach dem grandiosen Auftritt, den sich die Band intensiv selbst erarbeitet hatte, überreichte Pfarrer Andreas Finke eine Spende in Höhe von 300 Euro aus der Matthäusgemeinde. Hierdurch wird das tolle Festival unterstützt und somit Jugendlichen ermöglicht, auf großer Bühne mit professioneller Technik vor großem Publikum zu spielen.

 

Baumbastisches Pfingstlager – Pfadis vom VCP on Tour

>> weiterlesen

Bei bestem Wetter versammelten sich etwa 250 Pfadfinder*innen des Verbands Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder (VCP) zu einem fünftägigen Zeltlager. Die Jungen und Mädchen aus dem nördlichen Westfalen entdeckten Wald und Natur rund um den Zeltplatz im niedersächsischen Lünne. Mit tollen Bastelideen, aufregenden Spielen und spannenden Rätseln erarbeiteten die Teilnehmenden aus Ibbenbüren, Hörstel, Recke, Velpe, Westerkappeln, Münster, Bocholt und Dortmund verschiedene Gedanken rund um das Thema Wald, Bäume und Natur. Das Leitungsteam hatte eine ungewöhnliche Geschichte vorbereitet. Erschrocken trafen die Teilnehmenden einen skrupellosen Investor, der ganz teuflische Pläne mit dem Naturzeltplatz hatte: Mit Hilfe des Holzfällers „Dimi-tree“ wollte er das gesamte Gebiet betonieren und einen Abenteuerspielplatz zu errichten. Diesen „Wipfel“ der Unverschämtheit ließen die Kinder aber nicht zu.
Die jungen Pfadinder*innen sammelten bei der Nachtwanderung seltene Glühwürmchen in Form von Knicklichtern um einen Baustopp zu erzwingen. Während des Geländespiels wurde auch über den eigenen Waldrand hinausgeschaut. Am Ende der erfolgreichen Überzeugungsarbeit der Kinder stand ein gemeinsames Festessen, bei dem der Investor verkündete, dass hier ein Spielplatz im Einklang mit der Natur entstehen soll.

VCP Pfingstlager 2018 VCP Pfingstlager 2018 VCP Pfingstlager 2018 VCP Pfingstlager 2018

Tauferinnerung in Matthäus

>> weiterlesen

Am vergangenen Sonntag Trinitatis lud die Ev. Matthäusgemeinde Ibbenbüren alle im zurückliegenden Jahr getauften Kinder zu einem Familiengottesdienst ein.

Pfr. Andreas Finke gestaltete passend zum Anlass eine weitere Taufe in diesen lebhaften Gottesdienst. Er machte Mut, sich zu seinem christlichen Glauben zu bekennen. Daraus und aus der christlichen Gemeinschaft könne man Mut und Kraft schöpfen.

Im Anschluss gab es im Foyer der Kirche eine Tasse Kaffee und Kekse.

20180527_Tauferinnerung2018-3-2

Tauferinnerungsgottesdienst 2018

20180527_Tauferinnerung2018-2-2

Tauferinnerungsgottesdienst 2018 – Kirchcafé

Singschule beim Geburtstagscafé in Matthäus

>> weiterlesen

Singschule meets Geburtstagscafé!
 
Die Mädchen und Jungen von der Singschule waren mit Kantor Christian Schauerte zu Gast im letzten Geburtstagscafé. Zur großen Freude der jubilierenden Senioren. Die Singschule bietet regelmäßig ein buntes Programm, quasi als musikalisches Geburtstagsgeschenk.
Das Team des Geburtstagscafés ist für die regelmäßige Unterstützung dankbar. Im Gegenzug wird die Singschule finanziell durch Spenden unterstützt, die an den Nachmittagen im Matthäusheim gesammelt werden – eine „win-win-Situation“!
 
Wer mitmachen möchte, findet hier alle Infos unter.